Wissen vermitteln, Entscheidungen ermöglichen

Der weltweite Klimawandel und seine Folgen bringen vielfältige Fragestellungen mit sich – wissenschaftliche, politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche.

Wissenschaftskommunikation: Der Klimawandel wirft viele Fragen auf © UHH/CEN/M. Zapf

„Wir wollen im Umgang mit den Folgen des Klimawandels eine fundierte Planung ermöglichen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene“, sagt Prof. Hans von Storch vom Helmholtz-Zentrum Geesthacht. Von Storch war lange Mitglied der Koordinationsgruppe, deren Zusammensetzung regelmäßig wechselt: „Der KlimaCampus Hamburg ist kein Über-Institut. Es geht vielmehr um einen Rahmen, in dem wir über Institutsgrenzen hinweg thematisch zusammenarbeiten.“ Inhaltlich wird an vielen Stellen schon jetzt Hand in Hand gearbeitet – der KlimaCampus Hamburg soll dies künftig noch intensivieren.


Neues Handbuch: Norddeutschland im Klimawandel

Was wissen wir über Klima, Klimawandel und deren Auswirkungen in Norddeutschland? Den aktuellen Forschungsstand fasst das neue Handbuch „Norddeutschland im Klimawandel“ verständlich zusammen. Herausgegeben wird das Buch von Dr. Insa Meinke, Leiterin des…

Read more

| Neue Arbeitsgruppe zur Modellierung von Mensch-Umwelt-Interaktionen im Anthropozän (HERMITIAN) Read more

| CO2-Emissionsminderungen in der Atmosphäre erst nach zehn Jahren eindeutig nachweisbar Read more

| Die Nachweisbarkeit der Klimaeffekte durch Abholzung ist erst nach Jahrzehnten möglich Read more